Tipps

Tipps


In den Schritten 1 – 4 ist erklärt wie Deine Ausbildung bei uns abläuft. Bitte lies Dir alles aufmerksam durch. Dann verpasst Du garantiert nichts.

 


Auf dieser Seite begleiten wir Euch mit einigen Tipps durch die Ausbildung!
Von der so wichtigen Antragstellung bei der Führerscheinstelle, über einige Hinweise für Theorie- und Praxisstunden, bis hin zum Prüfungsablauf!

1. Antrag Führerscheinstelle

Für den Antrag beim Ordnungsamt (Führerscheinstelle) benötigst Du folgende Unterlagen!

  • Sehtest (möglich bei Optiker, Augenarzt)
  • Lichtbild (biometrisch)
  • Nachweis über die Teilnahme an “Erste Hilfe Kurs
  • Antragsformular bei der Führerscheinstelle Nürnberg (Ordnungsamt)

Natürlich erledigen wir auch diesen Behördengang für Euch, wir berechnen dafür 5 €.

Neuerdings gibt es auch die Möglichkeit den Antrag online zu stellen. Klick einfach auf den entsprechenden Button

3. Fahrstunden

Auf geht´s zu Deiner Doppelstunde (90min)

Kontaktiere den Fahrlehrer Deiner Wahl – direkt!

Ab ca. hälfte der Theoriestunden! 

Ein Fahrtermin dauert in der Regel 90min, dass bedeutet Du buchst zwei Fahrstunden (á 45min) in einem Termin! Wir denken, dass eineinhalb Stunden die optimale Übungszeit ist. Ohne Stress, ohne Zeitdruck, genug Zeit zum Üben und Wiederholen.

1. Übungsstunden(Pflicht vor den Sonderfahrten)
Stunden die Du brauchst um von Anfang an, mit Deiner Ausbildung fortzuschreiten. Der Fahrlehrer bestimmt mit Dir wie viel Übung noch für einen Ausbildungsabschnitt nötig ist.

2. Sonderfahrten(Pflicht nach den Übungsstunden)
Stunden die gesetzlich vorgeschrieben sind um Fahrschüler auf spezielle Situationen auf der Landstraße, Autobahn und Nachtfahrt einzustellen.

 

– Grundstufe – Aufbaustufe – Leistungsstufe – Sonderfahrten – Prüfungsvorbereitung

Das sind die Ausbildungsabschnitte die Du durchläufst.

Strukturiert und durchdacht. Angefangen bei der Fahrzeugbedienung, über angeleitete Vorfahrtsituationen, bis zur Vertiefung aller Inhalte. Zum Abschluss stehen die Sonderfahrten und Deine Prüfungsvorbereitung zum selbstständigen Fahren.

Jeder Fahrschüler benötigt unterschiedlich viele Übungsstunden.
Das von vielen Dingen ab.

Jeder Fahrschüler absolviert die gleiche Anzahl von Sonderfahrten.
Hast Du dieses Level erreicht, geht´s erst 5x auf die Landstraße, dann 4x auf die Autobahn und zum Abschluss 3x in der Dunkelheit oder Dämmerung.

Weitere Informationen erhältst Du gerne in einem unverbindlichen Kostenvoranschlag. Oder bei unseren Preisen.

4. Ablauf der Prüfung

Ablauf der Prüfung

Bitte sieh dir zuerst das Video an! Dazu einfach auf den Button klicken.
Ab dem 01.01.2021 hat sich einiges geändert. Die Prüfung ist nicht mehr so wie sie früher war.

  1. Als erstes wird sich der Prüfer vorstellen, nach Deinem Namen fragen und Dich bitten Deinen Ausweis vorzuzeigen.
  2. Dann folgt der Prüfungsteil “fahrtechnische Vorbereitungen”.
    Hier wird der Prüfer ein oder zwei Fragen zur Fahrzeugbedienung- oder Wartung stellen. Beispielsweise: “Schalten Sie doch mal bitte das Fernlicht ein”. Oder: “Was bedeuten denn diese Kontrolllampen?”
  3. Anschließend erklärt er noch einmal wie man sich zu verhalten hat, wenn nichts gesagt wird geht es gerade aus, bei abknickenden Vorfahrtsstrassen dem Verlauf der Vorfahrtstrasse folgen, bei vorgeschriebener Fahrtrichtung selbsständig in diese Richtung fahren, in gesperrte Strassen und Sackgassen nicht einfahren (es sei denn der Prüfer will es so, um zum Beispiel das Wenden oder das Einparken zu bewerten). Im Grunde so wie es in den letzten Stunden, der sogenannten “Prüfungsvorbereitung ” geübt wurde.
  4. Dann geht es ans Fahren. Während der Prüfungsfahrt wird der Summer für die Pedalerie des Fahrlehrers eingeschaltet, damit der Prüfer sicher sein kann, dass der Prüfling ohne fremde Hilfe gefahren ist.